El Gouna im Dezember

Am Wochenende sind wir von einem einwöchigen Trip nach El Gouna am Roten Meer zurückgekommen – ein superschöner Kurzurlaub!

Vor gut einem Jahr hatten wir schon in einem Beitrag über diese kleine Stadt berichtet, nachzulesen hier.

Fotogalerie

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Wetter
Natürlich war es immer sonnig und tagsüber so um die 24 Grad, allerdings gefühlt viel kälter, weil zumindest in den ersten Tagen ein sehr heftiger Wind wehte – keine Überraschung, El Gouna ist ja ein Kite-Surfer Paradies. Unser Tipp: im Dezember ein paar warme Pullover, Jacken und Schuhe einpacken!

Der Wind legte sich aber dann, so dass wir Strandleben und Ausflüge richtig genießen konnten.
Dunkel wird´s gegen 16 h, so dass die Strand- und Poolaufenthalte eher kurz ausfallen, aber das ist halt so im Dezember.

Das Hotel
Wir hatten uns das Bellevue Beach Hotel ausgesucht, weil es eine kleine Anlage ist mit ca. 86 Zimmern, die direkt am Roten Meer liegt, und haben uns dort sehr wohl gefühlt! Hier ein paar Details:

  • kleine Anlage, sehr persönlich, sehr sauber
  • tolle Lage direkt am Meer, zu Fuß ca. 10 min. nach Downtown
  • sehr freundliches Personal, aufmerksam und bemüht
  • wenig Animation, jeden Abend ein Unterhaltungsangebot, oft Live-Musik, manchmal schon mittags
  • tolle Pools und Poolbar

  • immer mehr als ausreichend Wasser auf dem Zimmer und am Strand verfügbar
  • Das Essen (all incl.) würden wir als Mittelklasse einstufen, es gab eine gute Auswahl. Man findet Speisen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, es ist für jeden was dabei. Das Brot ist nach deutschen Standards nicht so toll, aber es gibt z.B. gute Fladen.
  • Wer noch mehr Abwechslung haben möchte, kann mit dem einzigartigen Dine-Around-Konzept in anderen Hotels und Restaurants von El Gouna essen.

  • Schöner Strand, der nicht zu vollgestellt ist. Gegen den starken Wind gibt es „Kojen“, die sehr nützlich sind.
  • Schwimmen: im Bellevue sehr gut! Eigentlich ist das Wasser vor der Küste sehr lange nur knietief (gut für die Anfänger unter den Kite-Surfern!), aber am Bellevue Beach Hotel gibt es einen Strandabschnitt, wo das Wasser nach ca. 2 m schon so tief wird, dass man nicht mehr stehen kann – also zum Schwimmen ideal!

  • Schnorcheln: es gibt am Zeytuna Beach einen sehr langen Steg, der zur Abrisskante im Meer führt, wo es tief wird und man gut schnorcheln kann. Vom Bellevue aus ist das die Nachbarinsel, also gut zu Fuß zu erreichen.